Seite 1 von 15
#1 ... BER, die unendliche Geschichte von marietta 22.11.2014 18:01

avatar

Zitat
DIE BER-BOMBE TICKT

Wenn Mehdorns Hauptstadt-Flughafen bis Ende 2016 nicht fertig ist, wird das gravierende Folgen haben

http://www.huffingtonpost.de/2014/11/22/..._hp_ref=germany



... ich glaube nicht, dass es Konsequenzen haben wird
... für niemanden, ausser für den Steuerzahler, der dieses Projekt sinn- und ziellos jeden Monat finanziert
... vor Jahren vertrat ich schon die Meinung, einstellen, platt walten und neu beginnen
... und sich die Pläne und das Personal von einem vergleichbaren Projekt besorgen, was erfolgreich fertig gestellt wurde
... effektiver, effizienter und vor allem wahrscheinlich preiswerter!!

... versteh auch nicht, warum man niemand in die Haftung nehmen kann
... sondern mit guten finanziellen Abfindungen aus dem Projekt entlässt!!

#2 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von marietta 15.12.2014 16:11

avatar

... oooh, das Resignationsphänomen
... der nächste, der das Handtuch wirft
... und ich glaube an die alte Bauerweisheit
... alles, was nach kommt, ist nicht besser

Zitat
n-tv Montag, 15. Dezember 2014

Eröffnung voraussichtlich 2017

Mehdorn schmeißt hin beim BER

"Ich bedauere meinen Rücktritt persönlich sehr, da er weder meinem Pflichtbewusstsein noch meinen persönlichen Zielen entspricht." Der Schritt sei in Abwägung der Gesamtlage notwendig geworden. Zudem schließe sich mit der Festlegung auf eine Eröffnung des Flughafens im zweiten Halbjahr 2017 für ihn ein Kreis. Die Baustelle, die er im März 2013 im Chaos übernommen habe sei nun geordnet.



... noch keine Spekulationen um seine Nachfolge??

#3 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von marietta 13.03.2015 06:26

avatar

Zitat
Baustelle BER

Es geht sogar voran - doch die Politik torpediert den Fortschritt

tagesspiegel 12.03.2015 22:55 Uhr von Lorenz Maroldt

Am Donnerstag hat sich der Mehdorn-Nachfolger Karsten Mühlenfeld an seinem neuen Arbeitsplatz umgesehen, und er wird festgestellt haben: Schlimmer kann ein Start kaum sein. Chaos ist das, was er vorfindet, und die Baustelle ist dabei zurzeit sein geringstes Problem.



... jeder weiß das, seit Jahren
... nur er wusste nicht, worauf er sich einlässt!
... einstampfen und gut ist!! ... das wäre wohl von allen die presiwerteste Variante!! ... behaupte ich ebenso lang!!

#4 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von ctulhu 23.03.2015 11:30

avatar

Das darf ruhig noch ein paar Jährchen so weiter gehen - Schönefeld liegt am A*** der Welt. Im Gegensatz zu Tegel.....

#5 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von universumtv 23.03.2015 13:38

avatar

Wie sprach doch Mehdorn in seiner "unendlichen Weisheit" am Freitag? "Der Flughafen wird fertiger und fertiger..." Das kann man jetzt verschiedenartig auffassen. Aber die Idee, den abzureissen, hat was-das kostet nur noch einmal, und einge Dinge sind andernorts sicher wiederverwendbar, oder??

#6 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von ctulhu 23.03.2015 13:57

avatar

Ganz ehrlich. Der Flughafen liegt selten dämlich. Sperenberg wäre schon damals der wesentlich besser geeignet gewesen. Hoffentlich wird BBI platt gemacht und anderswo wieder aufgebaut....

#7 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von marietta 05.04.2015 15:16

avatar

... der Strang hier schläft genauso ein
... wie der Bau an sich
... beim Stöbern nach Neuigkeiten, fand ich das

... Kostenübersicht zum neuen Flughafen Berlin-Brandenburg

... da kann einem richtig schwindlig werden!!

#8 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von universumtv 05.04.2015 16:17

avatar

Das Thema schläft nicht ein; es ist nur aus den Schlagzeilen verschwunden, seit Mehdorn nicht mehr jeden Tag irgendeinen Senf dazu abgab. Und der Kostenplan, der angeblich eingehalten werden soll, wird auch gemäß jeder Wahrscheinlich um einige Milliarden überschritten, unabhängig davon, wer daran verdient und welche Regresszahlungen noch kommen werden. Ich wwiederhols ja nur ungern, aber Abreissen wäre billiger....

#9 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von Artur von Blasewitz 05.04.2015 17:17

avatar

Seit Jahren floriert in Berlin der Umsatz der Orthopäden und Chiropraktiker. Viele Berliner klagen über schwere Schäden an der Halswirbelsäule - sie kommen aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus!.

BER!

Die Reihe der Verantwortlichen ist lang und farbig

Zuletzt ging uns der begnadete Selbstdarsteller Hartmut Mehdorn auf die Nerven. Ein Wunder, daß der Mann nicht in der Politik oder beim Fernsehen gelandet ist.

Er galt als "Firmenretter".

DASA, Heidelberger Druckmaschinen, Deutsche Bahn AG, Air Berlin sind einige seiner Staionen, die er klein gekriegt bzw. an den Rand des Ruins gebracht hat.

Diese Unternehmen hatte er übernommen, nachdem sie in "schweres Wasser" gekommen waren. Und richtig - die Bilanzen zeigten steigende Tendenz. bis zu Mehdorns Weggang oder seinem Rausschniß!

Er hatte jewils deren Tafelsilber "versilbert", Bei der DB AG z.B. hat er massiv Personal abgebaut, das sicherheitsrelevante Überprüfungen zu leisten hatte. Das Bundesamt hat - da die Sicheheit nicht mehr gewährleistet war - eine Vielezahl von Zügen "an die Kette gelegt". Sowohl DB AG, als auch die Berliner S-Bahn haben sich davon noch nicht gänzlich erholt!



Davor durfte der "Regierende Amüsiermeister" Wowereit zeigen, was er nicht kann. Seine Kompetenzen und Vorlieben beschränkten sich auf den Besuch von Modeschauen, Vernissagen. Niemand konnte - wie er - so nonchalant über rote Teppiche schlurfen. niemand hat so stilsicher und publikumswirksam Champagner aus einem feuerwehrautoroten Damenschuh gesüffelt ( Wenn man denn Desiée Nick als Dame ansehen mag ).

Aber der Berliner hatte ihn in sein Herz geschlossen. Er mag hilflose putzige Kreaturen - wie den doofen Eisbären Knut.

Hier - liebe Leser - muß ich schließen.

Die Verzweiflung und die Scham übermannen mich - schließlich ist all' das ja auch in meinem Namen geschehen!

#10 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von universumtv 05.04.2015 18:19

avatar

Artur,
Verzweiflung? Scham? Nein, eher Ohnmacht angesichts der "Leistungen" die vorhersehbar waren. Spätestens nach Bekanntwerden der Mängelliste war zu erahnen, was nun kommen musste....
Beispiele, wie man es nicht macht, haben wir ja etliche....Hamburg, Calden sind jetzt nur zwei davon.....Übrigens bestätigt sich meine Auffassung wieder: man hat aus Vergangenem nicht das Gerinste gelernt. Und auch die vielen Behörden schlafen weiterhin den Schla der "Selbstgerechten"....

#11 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von marietta 05.04.2015 19:15

avatar

#9 + #10 | RE: ... BER, die unendliche Geschichte

... mir geistert seit Beginn dieses Projektes, das eigentlich hätte laufen müssen, bei einer verantwortungsvollen Planung
... ob nicht doch eine Kalkulation in diese Richtung
... beabsichtigt war oder ist

... nun werden Verschwörungstheriker/Innen belächelt!!
... also belächelt mich!!

#12 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von Gilmoregirl 05.04.2015 20:11

avatar

Im Nachbarort bereitete man dem BER (scherzhaft hier TER genannt) ein Ende.
Nach der Abnahme und beim Testlauf ging er in Flammen auf

#13 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von universumtv 05.04.2015 22:27

avatar

Gil,
schade eigentlich, weils nicht real ist...

Marietta,
das ist nicht mal sooo lachhaft; Verschwörung na ja, wenn man die Heinis so betrachtet, die sich alle die Säcke vollgemacht haben, und keiner ist JE VERANTWORTLICH, da kommen einem schon merkwürdige Ideen...

#14 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von Willy 06.04.2015 18:52

avatar

Der Berliner Flughafen wie die Elbphilharmonie der bescheuerte Bahnhof in Stuttgart sind Zeichen des nicht Überwachen könnens.
Was fehlt ist wissende und könnende Überwachung dazu gehört Ausbildung und dann BEZAHLUNG aber die öffentlichen Verwaltungen beschäftigt leider nur (ich bitte um Nachsicht) unwissende Tintenpisser.

#15 RE: ... BER, die unendliche Geschichte von Händisch 06.04.2015 19:09


Kopie einer Postkarte

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen